logo hinter-dem-horizont.net

hinter-dem-horizont.net

durch afrika | reportagen | bilder | informationen

Namibia

Unsere Route durch Namibia

Bei unserem ersten Besuch in Namibia vom 14.10. bis zum 26.10.2008 sind wir  - und das ist ungewöhnlich für unsere Art zu reisen - auf dem schnellsten Weg durch das Land gereist. Das hatte Gründe:

Unsere Zolldokumente liefen zum 6. November 2008 ab. Deshalb mussten wir das Gebiet der Südafrikanischen Zollunion (Südafrika, Namibia, Botswana, Lesotho, Swasiland vgl. auch: Carnet de Passage - Sonderbestimmung in der Südafrikanischen Zollunion) verlassen. Ursprünglich war geplant, durch den Kgalagadi Transfrontier Park und das Central Kahalari Game Reserve nach Simbabwe zu fahren. Da ergab es sich aber zufällig, dass Kims Bruder Albrecht und dessen Frau Sandy im Lande waren und uns großzügigerweise für zwei Tage in eine noble Lodge bei Windhoek einluden. Auch mal nicht schlecht... Das brachte uns dann aber doch ein wenig unter Zeitdruck, so dass wir unsere Pläne ändern mussten.

Der größte Teil der damals gefahrenen Strecke führt durch Buschland. Die Schönheit und Vielfalt der Natur erschließt sich hier nicht unbedingt auf den ersten Blick. Da muss man schon mal ein paar Stunden mit den San, den Ureinwohnern Namibias, durch den Busch streifen:

San im Bushmanland

Nach einer ausgedehnten Schleife durch Botswana und Simbabwe sind wir ein weiteres mal in Namibia gewesen. Vom 13. Dezember 2008 bis zum 24. Januar 2009 waren Jana und Malia zu Besuch. Da ließen wir es wieder  etwas langsamer angehen.

Anschließend waren wir ein zweites mal im Kgalagadi Transfrontierpark, fuhren von dort über Upington und  den Nawakwa 4X4 Trail am Orange River entlang zum Grenzübergang Vioolsdrif und reisten dort ein viertes mal nach Namibia ein. Nach einer erneuten ausgedehnten Schleife durch den Süden Namibias haben wir uns lange Zeit auf den entlegenen Pisten des Damaralands und des Kaokovelds rumgetrieben.

Die Schönheit Namibias ist mit Worten kaum zu beschreiben. Und wir haben so viele Bilder, dass es wahrscheinlich noch Monate dauern wird, bis wir hier eine Auswahl einstellen werden. Einen kleinen Eindruck von der Zeit mit Jana und Malia und den drei Wochen danach vermittelt der Newsletter 01/09...

Informationen